„mitspielen kickt!“

Einweihung des DFB-Minispielfeldes

Der Tag wurde in das Programm „mitspielen kickt“ eingekleidet, an dem sich – wie so oft in der fußballbegeisterten Friedrich-Fröbel-Schule – alles ums Fußballspielen drehte. Ziel war, dass sich die Schülerinnen und Schüler den ganzen Tag bewegen, sehr viel Fußball spielen und gleichzeitig auf spielerische Art und Weise lernen – entsprechend der Devise des DFB „master your emotions“ – ihre Emotionen zu meistern. Hierzu wurden vielfältige Aktionen und Spiele angeboten.

Ebenfalls beschäftigten sich die Kinder mit der anstehenden FIFA-Frauen-Fußball-WM 2011 in Deutschland und freuten sich ganz besonders, dass auch Nia Künzer, eine echte Weltmeisterin, in die Schule kam und Autogramme verteilte!

Der Tag war ein großes Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler, die seither jede freie Minute genießen, in der sie auf dem DFB-Minispielfeld Fußball spielen können.

Am 05. Mai 2011 war es endlich soweit: das lang ersehnte DFB-Minispielfeld, das der Friedrich-Fröbel-Schule vom DFB im Rahmen des Programms 1000 Minispielfelder und Dank der großzügigen Unterstützung der Stadt Neu-Isenburg geschenkt wurde, wurde offiziell eingeweiht!

Prominente Gäste aus der Fußballwelt wie der Weltmeister von 1974, Bernd Hölzenbein, und die Weltmeisterin von 2003, Nia Künzer, gaben den Startschuss zur Eröffnung des DFB-Minispielfeldes.

Hochrangige Gäste aus der Politik wie Prof. Heinz Joachim Zielinski aus dem Ressort Sport des Hessischen Innenministeriums, der Bürgermeister der Stadt Neu-Isenburg Herbert Hunkel, Vertreter des Kreises Offenbach sowie weitere Ehrengäste des DFB, des HFV, der SKE und der Schulgemeinde waren anwesend und wurden vom DFB-Direktor Willi Hink begrüßt.

Referenzen

http://www.youtube.com/watch?v=jjdshM2Fomg

http://www.op-online.de/nachrichten/neu-isenburg/kickoff-fussball-neu-isenburg-fotostrecke-1231257.html?popup=media&firstslide=10

http://www.op-online.de/nachrichten/neu-isenburg/video-aktionstag-dfb-neu-isenburg-2011-2374067.html

http://www.fr-online.de/kreis-offenbach/neu-isenburg-aufstehen-nach-einer-niederlage,1473032,8412528.html