Schülervertretung

Die Schülervertretung (SV) der Friedrich-Fröbel-Schule

Demokratielernen und Mitbestimmung sind wichtige Aspekte des Schullebens. Wir sehen es als unsere Aufgabe, den Schülerinnen und Schülern von Anfang an ein demokratisches Miteinander vorzuleben.

Alle Klassen der FFS wählen jährlich eine/n Klassensprecher/in und eine/n Vertreter/in, die sich regelmäßig etwa alle sechs Wochen zu einer SV-Stunde treffen.

Diese Stunden werden von den SchulsprecherInnen gemeinsam mit einer von den SchülerInnen gewählten Verbindungslehrkraft geleitet.

Hier werden Themen besprochen, die die gesamte Schülerschaft der FFS betreffen, die KlassensprecherInnen bringen Wünsche und Vorschläge aus ihren Klassen ein und suchen gemeinsam nach Möglichkeiten, diese umzusetzen. Nach jeder SV-Stunde wird ein Protokoll angefertigt und die besprochenen Themen im Klassenrat der einzelnen Klassen nachbereitet.

Die SchulsprecherInnen geben bei regelmäßigen Treffen mit der Schulleitung die Wünsche und Anliegen der Klassen weiter und berichten in der nächsten SV-Stunde wiederum den KlassensprecherInnen über das Ergebnis dieser Treffen.

Auf Anregung der SV fanden in den letzten Jahren z.B. Spendenaktionen statt, bei denen Geld für Flüchtlinge, das Tierheim oder die Kinderkrebshilfe gesammelt wurde.

Außerdem organisieren die SchülerInnen untereinander Fußballschiedsrichter für die Pausen, einen Schulhof-Aufräumdienst, entwickeln Regeln für gemeinsam genutzte Spielgeräte wie Tischkicker, Schaukeln etc, gestalten gemeinsam die Räume im Ganztagsbereich der FFS mit und noch vieles mehr.

(Die Fotos auf dieser Seite entstanden während der jährlich stattfinden Schulsprecherwahl.)